wir angenommenen

Veröffentlicht von Ioana Lamprecht 21.05.2015  •  Kommentare(1)

wir angenommenen

sind alle gleich:

blass und hungrig

 

vom unmöglichen getrieben

auf einen dunklen punkt zustrebend

 

setzen wir uns erschöpft an den

straßenrand

schauen aneinander vorbei

 

wir wurden

                mitgenommen

                aufgenommen

                angenommen

 

unsere gesichter sind längst

kantig und unsere gemüter

verbissen

 

so sitzen wir am straßenrand

fragen uns

wer uns jetzt noch annimmt

... hat mich die Erfahrung gelehrt, daß man, besonders in Deutschland, vergebens Mehrere zu einer Absicht zusammenruft.

Johann Wolfgang von Goethe (an F. L. Passow, 20. Okt. 1811)