Der Weg zu mir

Veröffentlicht von Matthias Gabl 10.03.2015  •  Kommentare(0)

Der Weg zu mir – Matthias Gabl

 

Der Weg zu mir führt nicht von da nach hier.

Willigst du ein, so überquerst du mehr als nur Stock und Stein.

Den Horizont? Den brauchst du nicht!

Jedoch musst du die sieben Meere überqueren

und dabei Asche und Dreck von den Stegen kehren.

 

Doch das ist längst nicht alles;

erst wenn du Beton durchdringst

und jedes Partikel niederringst,

den hölzernen Weg mit Feuerschuhen durchschreitest

und bei Sturm den Friedhof umreitest,

deine Würde von Bord schmeißt,

um dich an das Neue zu binden,

selbst um die Nadel im Heuhaufen zu finden.

 

Bist  du bereit, Grenzen zu überschreiten?

Über Seen und Schluchten mit Pferden zu reiten?

 

Ist dem so und du willst diese Schritte tun,

so komm zu mir und lass‘ deine Schultern nicht länger ruh’n.

Ein Fanatiker ist - in psychologischen Begriffen definiert - ein Mensch, der bewußt einen geheimen Zweifel überkompensiert.

Aldous Huxley