weg

Veröffentlicht von Evi Ploner 14.04.2014  •  Kommentare(0)

Wenn‘s nicht mehr weiter geht,
eine Mauer vor dir steht
alle Bewegung erstarrt
wenn alles verharrt
was willst du tun?
Ich würde gehen,
doch hällt‘s mich fest,
würde stehen,
doch will ich weg.
Könnte schreien,
wollte weinen
möchte sehen, fühlen, gehen
Will wachsen, nicht verblassen
Eine Blume, nicht ein Stein
Will gedeihen, reifen, blühen
nicht verweilen ganz allein
Hab keine Angst, noch Tatendrang
Weis, dass ich was verpass
die Zeit ist da,
muss weiterziehen
nicht in die weite Welt hinaus,
doch weg von hier und sehn was geht
Mich finden und mich selbst verlieren,
verstehen was sich um mir treibt
weiterziehen, weitergehen
weil mir sonst nichts übrig bleibt.
Mein Herz will weg, es hat genug
hat sich dort drausen gut versteckt
erst wenn ichs einhol
finden kann
erst dann hab ich wieder ruh.

Graue Haare und Falten im Gesicht sind keine Zeichen der Sorgen, sondern die ersten Zeichen des Sterbens.

Damaris Wieser