Nirgendwo

Veröffentlicht von Lia Morgenstern 08.02.2013  •  Kommentare(0)

Eine Momentaufnahme, ein Augenblick, der stehen bleibt und sich vielleicht in Worten festhalten lässt. Und gleichzeitig ein Gefühl, das nur dadurch zu beschreiben ist, weil es entschlüpft, wenn man andere Worte wählt.

Um den Text lesen zu können, musst du angemeldet sein, da der Autor das Veröffentlichen dieses Textes nicht erlaubt hat.

Wer wünscht, daß man ihn fürchtet, erreicht nur, daß man ihn haßt.

Charles-Louis Baron de Montesquieu