Wie es mir geht

Veröffentlicht von Florian Zeus 04.07.2012  •  Kommentare(0)

Du sagst Hallo und Guten Tag

Und du fragst

Wie es mir geht

 

Ich würd dir gern die Warheit sagen

Die sich auf meine Lippen legt

 

Doch dafür ist jetzt keine Zeit

Und es gehört sich nunmal nicht

Dass man auf diese Frage

Gleich schon die Warheit spricht

 

Denn dafür gibt es einen Standard

der ist viel besser angebracht

 

Und ich will ja selbst auch nicht

Dass man sich Sorgen um mich macht

 

Ich sage Gut!

Es geht mir gut

Und frage auch

wie's dir so geht

 

Obwohl ich seh, dass dir die Antwort

In deinen Augen steht

Es gibt eigentlich Jung und alt nur unter Dutzendmenschen; alle begabteren und differenzierteren Menschen sind bald alt, bald jung, so wie sie bald froh, bald traurig sind.

Hermann Hesse