jugend schreibt

Veröffentlicht von raimund bahr 30.05.2012  •  Kommentare(0)

ich gebe bekannt ich bin alt.

da fragt sich so mancher oder manche vielleicht: was macht so ein alter knochen auf einer seite die im untertitel hat: jugend schreibt. nun die generationen sollten im gespräch bleiben. vor allem in der literatur. in diesem sinne will ich dieses projekt unterstützen.

ich bin da und bin gespannt.

ich werde mitlesen. auch als alter knochen. vielleicht nagen die jungen hunde manchmal an mir. es würde mich freuen.

Man würde viel Almosen geben, wenn man Augen hätte zu sehen, was eine empfangende Hand für ein schönes Bild macht.

Goethe, Maximen und Reflektionen, Nr. 654