Vögelfouchn

Veröffentlicht von Andreas Oberrauch 12.01.2012  •  Kommentare(0)

Tortscha: ein Stück Leder in dem die Spindeln voller Leim aufbewahrt werden, meist zu einer Rolle gebunden. Spindeln: entrindete, mit Rus geschwärzte dünne, etwa 20cm lange Äste die mit Vogelleim bestrichen sind. Garg: ein etwas längerer Ast oder Stab, in dem Löcher gebohrt und in diesen die Spindeln gestekt werden um dann das Ganze so anzubringen, dass die Vögel sich darauf niederlassen. Locker: ein schon gefangener Vogel der in einem spetziellen kleinen Käfig-Lockerstaiga- unter dem Garg angebracht wird und bestenfalls andere Artgenossen anlockt. Krummer oder Krummschnabel: Fichtenkreuzschnabel.

Um den Text lesen zu können, musst du angemeldet sein, da der Autor das Veröffentlichen dieses Textes nicht erlaubt hat.

Der kalte Mensch - immer, in Wahrheit - ist viel seltner als man glaubt.

Jean Paul