.

Veröffentlicht von Michael Denzer 04.01.2012  •  Kommentare(0)

Figurengedicht. Einfach hier zwischen den Zeilen zu lesen.

Um den Text lesen zu können, musst du angemeldet sein, da der Autor das Veröffentlichen dieses Textes nicht erlaubt hat.

Man soll das Schicksal nicht mit Vorschlägen verärgern. Es legt zuviel Wert auf seine eigenen Einfälle.

Karl Heinrich Waggerl