Momentaufnahme

Veröffentlicht von Michael Denzer 03.12.2011  •  Kommentare(0)

Neulich, gestern Abend, habe ich am Poetry Slam im Realgymnasium Bozen teilgenommen und habe in der Vorrunde diesen Text präsentiert. Ich habe ihn meinem Großvater gewidmet, der am selben Tag, morgens um 7, entschlafen ist. Er hat mich eine Runde weiter gebracht. Es geht um die Zeit, ums Schreiben und um meinen persönlichen Zugang zu diesen Dingen. Zwischen der vorletzten und der letzten Strophe habe ich meine beiden Textblätter zusammengeknüllt und am Ende der Vorstellung ins Publikum geworfen.

Um den Text lesen zu können, musst du angemeldet sein, da der Autor das Veröffentlichen dieses Textes nicht erlaubt hat.

Man hofft, daß der andere glauben soll, unser Gesicht sei nicht getroffen, da wir selber doch immer fremden Kupferstichen glauben; so Rezension und Verleumdung.

Jean Paul