Geist und Sinn

Veröffentlicht von Toni Widmann 20.11.2011  •  Kommentare(0)

Geist und Sinn

Wie drückt man bitte einen Satz
In Blitzen und Neuronen aus?
Läuft Kunst und Melodien-Schatz
Auf Elektrons und Quarks hinaus?

Kann denn ein Funken Sinn enthalten,
Und ein Atom, so winzig klein,
Nowend‘gerweis das nächste schalten
Und, was rauskommt, sinnvoll sein?

Kann’s sein, dass Liebe, Hass und Leben
Nur auf Notwendigkeit basier’n,
Und, weil man muss, man danach streben,
Einen Lebenssinn zu spür’n?

Denn wäre Existenz Materie,
So wär Vermehrung nur ihr Sinn
Und so das Leben eine Serie
Fahlen Glücks ohne Gewinn.

Doch da du nun das hier gelesen
Und überdies verstanden hast,
Drum kann und muss ich daraus schließen,
Dass du es als Seele last.

Weit mehr sind aus Schwäche Schmeichler der Fürsten und a(nderer) als aus Eigennutz; die Wahrheit ist leichter zu hören als zu sagen.

Jean Paul