Thneskon

Veröffentlicht von Toni Widmann 20.11.2011  •  Kommentare(0)

Thneskon

Wie leuchtet warm der Schatten mir
Gleich Herbst im Frühlingswald!
Und wie behaglich ist es hier,
Da Stille ruhmwärts schallt!

Ich sehe schon, was drüben ist,
Doch kann es nicht benennen.
Es wird die Schwester ungeküsst
Den Liebsten dort erkennen.

Das Purpur fällt und trennt die Welt
Vom Volk, das zugesehen.
Doch was bis eben dargestellt,
Das bleibt als Werk bestehen.

Ihr wißt von mir tausend Dinge, aber nicht wie ich sie schreib.

Reinhard Mey