CARNACHON - Die Reise ins herz der Finsternis

Veröffentlicht von Thomas Mittermair 22.06.2011  •  Kommentare(0)

Es dämmerte bereits, als die beiden besten Krieger des Elfenreiches ihren Marsch unterbrachen, um eine kurze Rast einzulegen. Validen legte den Bogen und seinen Köcher mit den Schwanenfederpfeilen, den er von Irima der Tapferen, der Elfenkönigin, geschenkt bekommen hatte auf den trockenen Waldboden und begann, Holz für ein Lagerfeuer einzusammeln.

Um den Text lesen zu können, musst du angemeldet sein, da der Autor das Veröffentlichen dieses Textes nicht erlaubt hat.

Wie kann man sich selbst kennen lernen? Durch Betrachten niemals, wohl aber durch Handeln. Versuche, deine Pflicht zu tun, und du weißt gleich, was an dir ist.

Goethe, Maximen und Reflektionen, Nr. 30