Die Stimme des Windes

Veröffentlicht von Michael Denzer 03.06.2011  •  Kommentare(0)

Entstanden beim Musikhören: Mono - Hymn To The Immortal Wind. Gedicht über den Wind, Freiheit und das Träumen; Thematisch nichts wirklich neues, aber alles in allem eine zufrieden stellende Arbeit. Die ersten beiden Strophen erinnern mich an den Klang von Musik.

Um den Text lesen zu können, musst du angemeldet sein, da der Autor das Veröffentlichen dieses Textes nicht erlaubt hat.

... Es ist daher das Beste, wenn wir bei Beobachtungen soviel als möglich uns der Gegenstände und beim Denken darüber soviel als möglich uns unsrer selbst bewusst sind.

Goethe, Maximen und Reflektionen, Nr. 1346