Wie durch einen Zufall

Veröffentlicht von Mirjaam Schweig Van Kofler 25.05.2011  •  Kommentare(0)

„Hallo“ Hörte ich jemanden schreien. Mein Herz klopfte mir bis zum Hals, es war Finster man hörte nur noch wie die Leute um Hilfe riefen. Ich fühlte mich als würde ich jeden Moment in mir zusammen klappen. Es war einfach ein grauenhaftes Gefühl, alle quetschten sich an mir vorbei, meine Lunge war klein als hätte ich ausgeatmet. Alles was ich noch hörte war wie einer über meinen Schuh fiel und mich zum stürzen brachte…… …….Ich wachte im Krankenhaus auf, meine ganze Familie war bei meinem Bett und beobachte mich von oben bis unten. Mein Kopf tat weh, alles um mir herum fing an sich zu drehen. Ich hielt mich fest, dann ging es wieder. Ich bekam von meiner Familie mit das ich auf eine Bank in der U-Bahn gefallen bin und mir dabei den Kopf angestoßen habe. Nach einiger Zeit kamen meine Erinnerungen wieder und ich wusste wieder was da in der U-Bahn passierte. Es war gar nicht so, wie es meine Familie sagte, der Zug hatte einen Unfall. Sie hofften dass ich mich nicht daran erinnern könnte, weil auser mir nur noch zwei überlebt hatten. Alle anderen waren wie gejagt aus dem Zug gerannt und dadurch dass ich in Bewusstlosigkeit fiel, kam ich nicht in die tötende Gaswolke und wie ein Zufall hatte genau ich überlebt.

Nur häßliche Frauen sind erziehungsfähig, und bei denen hat es keinen Zweck.

Egon Friedell